Verschiebung des Schwerpunkts: Hollywood setzt auf Videospiele und vernachlässigt Comics

Da Hollywood sich zunehmend von Videospielen inspirieren lässt, hat man den Eindruck, dass Comics, eine weitere ergiebige Quelle für Geschichten, im Vergleich dazu etwas vernachlässigt werden.  

Die Landschaft der Hollywood-Adaptionen entwickelt sich in der Tat weiter, wobei Videospielcharaktere neben den geliebten Superhelden der Comicgeschichte immer mehr an Bedeutung gewinnen. Während Comics seit langem eine lukrative Stoffquelle für Hollywood sind, verändert der Aufstieg der Videospielverfilmungen die Unterhaltungsindustrie auf neue und spannende Weise.  

Der jüngste Bericht von Ampere Analysis beleuchtet einen interessanten Trend in der Unterhaltungsindustrie und hebt die sich verändernden Vorlieben der Zuschauer bei Comic- und Videospielverfilmungen hervor. Dem Bericht zufolge scheint es ein wachsendes Interesse an Videospielverfilmungen zu geben, wobei Titel wie Super Mario die Fantasie des Publikums anregen und ein beträchtliches Suchvolumen anziehen. 

Dieses steigende Interesse an Videospielverfilmungen könnte auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein. Videospiele haben sich zu fesselnden Geschichten entwickelt, mit reichhaltigen Erzählungen, fesselnden Charakteren und visuell beeindruckenden Welten, die ein breites Publikum ansprechen. Da Spiele immer beliebter werden und eine immer größere kulturelle Bedeutung erlangen, ist es nur natürlich, dass sich das Publikum zu Verfilmungen seiner Lieblings-Videospielserien hingezogen fühlt.  

Es ist jedoch wichtig festzuhalten, dass sowohl Comic- als auch Videospielverfilmungen weiterhin eine bedeutende Rolle in der Unterhaltungslandschaft spielen.  

 

Photo Credits : Photographie Copyright 2020 CTMG, Inc. All rights reserved©  
With ETX / DailyUp

Die meistgespielten Spiele